Projekte

AM ENDE EIN LIED

Theaterstück vom Vergessen und Erinnern, von Heimat und Fremde, vom Weggehen und Ankommen Zwei Frauen sitzen beieinander. Das Besondere an der Situation: die eine ist eine Betreuerin, die andere eine sehr alte Dame. Letztere aufgegriffen von der Polizei, schweigend. Keiner weiß, wie sie heißt und woher sie kommt. Die Betreuerin – Frau Tiem – muss …

Erich Kästner Rallye

Jedes Jahr starten über 420 Kinder am vorletzten Schultag vor den Sommerferien in einen spannenden Vormittag voller Phantasie, Spiel und Kreativität. Unter dem Motto „Parole Emil“ oder “Parole Emily” begeben sich die Drittklässler auf die Suche nach den Dieben Max und Bolle Grundeis frei nach Erich Kästners weltberühmtem Kinderroman „Emil und die Detektive“. Wie Emils …

CRYSTAL-KLAR

Klassenzimmerstück und Werkstatt zur Crystal-Prävention Benjamin ist Choreograf. Er will junge Menschen für den Tanz begeistern, kommt ins Klassenzimmer und ins Erzählen: von den Anforderungen des Berufs, dem Stress, dem möglichen Erfolg. Und über seinen Freund Janek, der davon träumte, ein großartiger Tänzer zu werden. Zielstrebig war er, diszipliniert, selbst wenn es ihm nicht gut …

Theater der Begegnung

THEATER DER BEGEGNUNG

Miteinander statt nebeneinander – inklusives Forumtheater in Dresden Seit Januar 2015 gibt es die inklusive Forumtheatergruppe THEATER DER BEGEGUNG (ehemals FORUM:Merkurius) im Theaterhaus Rudi im Dresdner Nordwesten. Hier treffen sich vorwiegend Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zum gemeinsamen spielerischen Austausch, aber auch alle anderen, ob Asylsuchende, Mitarbeitende von Sozialeinrichtungen, Arbeitslose und weitere Bürgerinnen und Bürger – …

Mobiles Theater

TiKtak – Theater in der Kindheit

Strategien und Methoden für theaterpädagogische Arbeit in der Kindheit erforschen, entwickeln und vermitteln „TiKtak – Theater in der Kindheit“ ist ein Forschungs- und Vermittlungsprojekt mit Modellcharakter. Es findet im Zeitraum von 2020 bis 2023 statt. Aufgrund gesellschaftlicher Prozesse sind Gruppen in Vor-und Grundschule stark heterogen (Tendenz steigend). Die Förderung kultureller und sozialer Kompetenzen ist umso …

TIM TAUCHT AUF!

Theaterstück zur Prävention sexualisierter Gewalt gegen Kinder „Tim taucht auf!“ erzählt mit viel Einfühlungsvermögen, Witz, Musik und Spannung für Kinder von 8 bis 12 Jahren die Geschichte von Tim. Seine Eltern haben sich getrennt und seine Mutter ist mit ihm umgezogen. Seinen Vater sieht er fast nur noch per Videoanruf. Auch seine Mutter muss sich …

Workshops und Fortbildung Jeux Dramatiques

Workshops mit der Möglichkeit zur Ausbildung zur zertifizierten Leiterin/zum zertifizierten Leiter für Jeux Dramatiques (Basiskurs) Gemeinsam mit dem Projekttheater Dresden und der Arbeitsgemeinschaft Jeux Dramatiques Deutschland e.V. bieten wir ab August 2024 Workshops zu Jeux Dramatiques an, die auch die Möglichkeit zur Zertifizierung zur Leiterin/zum Leiter für Jeux Dramatiques bieten. Was sind die Jeux Dramatiques …

MITTEN DABEI

Konflikte spielerisch lösen – demokratische Werte vertiefen Demokratisches Handeln probieren, spielerisch Problem lösen – das kann man mit Forumtheater! Unser Projekt “Mitten dabei” läuft bereits seit 2007 erfolgreich, wendet sich vor allem an Schulen und unterstützt den lösungsorientierten Umgang mit schülerspezifischen Themen. Es stärkt den Klassen- und Gruppenzusammenhalt, fördert vor allem die soziale und emotionale …

ICH PACKE DAS!

Zusammenpacken, zupacken, einpacken, auspacken, wegpacken, … kaum ein Wort klingt so energisch und kraftvoll wie „packen“. Und das soll auch die neue Inszenierung des THEATER DER BEGEGNUNG sein. „Ich packe das!“ ist ein Zuruf an sich selbst und eine Entgegnung nach außen. Wer das ruft, meint: Ich bin nicht schwach, ich schaffe das. Auch wenn …

Theater der Begegnung – innerhalb der Interkulturellen Tage Dresden

Bereits seit 2016 veranstaltete das Theaterpädagogische Zentrum Sachsen e.V. jedes Jahr innerhalb der Interkulturellen Tage Dresden Forumtheaterwerkstätten für alle. Auch 2023 nehmen wir mit dem THEATER DER BEGEGNUNG teil. Nachdem wir schon im Theaterhaus Rudi, beim JohannStadthalle e.V., im Projekttheater und in der Evangelischen Hochschule auftraten, werden wir diesmal in der Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle …

4 Bilder wechseln einander ab: Zuerst das Bild einer jungen Frau im Kreis ihrer Familie - zwei Kinder und ein Mann. Es wurde 1937 aufgenommen. Dann ein Ausschnitt der Postkarte, die Martha - die junge Frau - aus dem Konzentrationsloager Auschwitz-Birkenau geschrieben hat. Darauf folgt das Schwarz-Weiß-Bild eines 14jährigen Jungen, 1987 aufgenommen. Es ist der Großneffe von Martha. Und zuletzt ein Ausschnitt des Dokuments, auf dem sich dieser Jungen zur Zusammenarbeit mit der Staatssicherheit bereiterklärt.

Tante Martha und ich

Theaterstück und Werkstatt zum Wert der Demokratie Wie leben zwischen Anpassung, Mitlaufen und Aufbegehren? Das Erzählen über eine Familiengeschichte enthält oft ein Schweigen über die Geschehnisse, die nicht in das Bild passen, nicht in die gewünschte familiäre Identität. Das Klassenzimmerstück “Tante Martha und ich” beruht auf einer tatsächlichen Biografie und reicht von Erlebnissen in der …